Therapieverfahren

Grundlage für die Anwendung bestimmter Therapieverfahren ist die chinesische Diagnose. Hierfür nutzt der geschulte Therapeut die ausführliche Befragung des Patienten, also die Erstellung einer Erstanamnese. Diese dauert in der Regel ca. 2 Stunden. Von entscheidender Bedeutung zur Festlegung unserer Behandlungsmuster sind die Nutzung  der Zungendiagnose und der Pulsdiagnose, der Antlitzdiagnose, sowie das Hören und das Riechen. Wie also auch in der herkömmlichen Naturheilkunde betrachten wir den ganzen Menschen in seiner Gesamtheit und nicht nur das Beschwerdebild eines bestimmten Körperteils zur Erstellung einer Therapie oder eines Musters. Je nach Muster besprechen wir dann mit dem Patienten das entsprechende Therapiekonzept.